Elastische Bodenbeläge: Sie haben die Wahl!

Kunststoffbeläge: Mehr als nur eine preiswerte Alternative

Kunststoffböden machen bundesweit rund 70 Prozent aller so genannten elastischen Hartbodenbeläge aus. Sie sind die Alternative für Küche und Bad, wenn keine keramischen Fliesen eingesetzt werden können oder sollen. Kunststoffböden sind leicht zu verlegen und zu pflegen und vergleichsweise preisgünstig. Außerdem sind sie mit einer riesigen Auswahl an attraktiven Mustern und Strukturen zu haben. Kunststoffbeläge werden vollständig und fachgerecht auf dem Boden verklebt.

Lange Lebensdauer und hohe Unempfindlichkeit zeichnen Korkböden aus.

Linoleum: Robust und natürlich

Linoleumböden erfreuen sich auf Grund ihrer natürlichen Materialien immer größerer Beliebtheit. Linoleum wird aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen gefertigt: Leinöl (wird aus Flachs gewonnen), Korkmehl, Baumharzen, Jute etc. Dieser robuste Bodenbelag wird heutzutage in vielen Musterungen und auch mit Bordüren angeboten. Er ist in der Regel mit einem hauchdünnen Acrylschutzfilm abgedeckt, aber auch ohne synthetische Oberfläche zu haben. Die Verlegung von Linoleum ist sehr anspruchsvoll und sollte daher dem Fachmann überlassen bleiben. Die Verklebung erfolgt vollflächig mit Dispersionsklebern. Inzwischen werden aber auch einzelne Linoleumplatten auf einem Holzträger angeboten, die ähnlich den Laminat- oder Parkettdielen mit Nut und Feder versehen sind und sich realtiv leicht verlegen lassen. Erhältlich sind diese Produkte über den Fachhandel.Pflege: (Nicht zu) feucht wischen und wachsen.

Kork: Ein Stück Natur

Lange Lebensdauer und hohe Unempfindlichkeit zeichnen Korkböden aus. Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Die Rinde wird alle neun Jahre abgeschält; sie wächst an gleicher Stelle nach. Kork wird granuliert in Platten gepresst. Kork Bodenbelag ist strapazierfähig und besitzt viele gute Eigenschaften. Kork ist wärmeisolierend, schalldämmend und sehr pflegeleicht. Die Einsatzgebiete für Kork sind sehr vielseitig und durch seine Natürlichkeit ist dieser auch sehr beliebt. Der Korkboden hat eine besonders natürliche und moderne Optik und durch seine Oberflächenbehandlung ist er sehr strapazierfähig. Weitere Vorteile sind bei seinen guten Pflegeeigenschaften die hohe Trittschalldämmung . Man bekommt ihn in Naturfarben oder eingefärbt. Korkplatten werden naturbelassen, gewachst oder versiegelt geliefert und fest verklebt. Korkparkett (Kork auf Spanplatte oder Sperrholz mit Nut und Feder) kann schwimmend verlegt werden. Durch Abschleifen lassen sich Korkböden erneuern, was zur langen Lebensdauer beiträgt. Produkte mit dem Korklogo sind zu empfehlen. Es garantiert geprüfte Qualität und gesundheitliche Unbedenklichkeit.

Gummibeläge: Ideal für Küche und Bad

Man kennt die robusten Bodenbeläge vor allem als Noppenböden auf Flughäfen. Sie sind aus Synthesekautschuk und lassen selbst Zigarettenglut ungerührt über sich ergehen. Man bekommt sie auch mit weniger oder gar nicht strukurierten Oberflächen. In Privatwohnungen finden sie vor allem in Küche und Bad Verwendung. Sie werden in Platten geliefert und fest verklebt.